Lytron - Total Thermal Solutions
Quick NW Quick NE
 

Tools & Technische Hinweise

 
 

Einen Rückkühler auswählen

Die Auswahl des geeigneten Rückkühlers ist eine Funktion mit vier Faktoren:

Kurve der thermischen Leistung für Kühler
Pumpenleistungskurve für Kühlersystem
  1. Die von dem zu kühlenden Gerät erzeugte Verlustleistung (Q)
  2. Die maximal zulässige Temperatur der Flüssigkeit bei Austritt aus der Wärmequelle (TAUS)
  3. Die verfügbare Durchflussmenge (dot_over_v.jpg)
  4. Die Umgebungsbedingungen

Oft wird ein Hersteller die Sollwert-Temperatur und Durchflussmenge für den nötigen Kühler angeben. In diesem Fall ist die Auswahl des Rückkühlers einfach. Markieren Sie einfach den Schnittpunkt zwischen der gewünschten Kühlleistung und der Sollwert-Temperatur im Kühlergraphen. Jeder Kühler mit einer Leistungskurve oberhalb oder gleich diesem Punkt bietet eine ausreichende Leistung. Mithilfe des Pumpenleistungsdiagramms können Sie dann eine Pumpe auswählen, welche der gewünschten Durchflussmenge entspricht.

Beispiel 1:

Ein Kühler muss 2 gal/min (7,57 l/min) bei 20 °C an eine Röntgenröhre liefern, die 2.000 W Wärme erzeugt. Die Stromversorgung beträgt 60 Hz. Wenn wir diesen Punkt auf dem Kühlergraphen markieren, sehen wir, dass ein RC022 eine geeignete Wahl wäre. Wenn wir uns die Leistungskurven der Pumpen ansehen, stellen wir fest, dass eine BE-Pumpe die nötige Durchflussmenge leisten würde.

Wenn die Verlustleistung (Q) bekannt ist, aber die Durchflussmenge unbekannt ist, können wir mit der nachstehenden Gleichung die erforderliche Durchflussmenge berechnen.

Gleichung

Beispiel 2:

Ein Laserkopf erzeugt 2.000 Watt (6.824 BTU/h) Wärme. Die Temperatur der Flüssigkeit darf 20 °C (68 °F) nicht überschreiten. Welcher Rückkühler von Lytron ist mit Wasser als Kühlflüssigkeit, 60 Hz Strom und bei einer Umgebungstemperatur von 20 °C geeignet?

Ziehen Sie im Graphen für thermische Leistung (Abb. 1) eine horizontale Linie bei der erforderlichen Verlustleistung (2000 W). Wie man sieht, würde der RC022 diesem Bedarf bei 13 °C (55 °F) entsprechen. Das ist TEIN (die Temperatur bei Austritt aus dem Rückkühler). Darum sieht die Berechnung so aus:

Gleichung

Bestimmen Sie dann, ob der Rückkühler der erforderlichen Durchflussmenge gerecht wird. Wie auf dem Systempumpengraphen zu sehen ist (Abb. 2), würde die Verdrängerpumpe mit 1,3 gal/min (4,92 l/min) (Standard beim RC022) die Durchflussmenge mehr als erfüllen.