Lytron - Total Thermal Solutions
Quick NW Quick NE
 

Tools & Technische Hinweise

 
 

Ein LCS™ Wassertauschsystem Auswählen

Bei den meisten LCS™ Anwendungen sind die Temperatur des Wassers der Betriebsanlage (TF), die gewünschte Prozess-Sollwert-Temperatur (TP), die Durchflussmenge während des Prozesses (dot_over_v.jpg P) und die Verlustleistung des Prozesses, Q, bekannt.

 LCS-Diagramm

Um die benötigte Leistung, Q/ITD, zu bestimmen, muss zunächst die Temperaturveränderung, math16DT, während des Prozesses bestimmt werden. Dies geschieht entweder durch Lösen der Gleichung für thermische Leistung:

 Gleichung

oder durch Verwendung der Graphen für thermische Leistung.

Im Anschluss wird Q/ITD berechnet, um die benötigte Kühlkapazität herauszufinden. Q ist die Prozessverlustleistung. ITD, die anfängliche Temperaturdifferenz, ist die Differenz zwischen der Temperatur des warmen Rücklaufwassers, (TPmath16DT) und der des kalten Wassers der Betriebsanlage (TF).

Daher

 Gleichung

Bestimmen Sie anschließend anhand der LCS-Leistungskurven die für das Erreichen der berechneten Q/ITD benötigte Prozessdurchflussmenge der Betriebsanlage.

Beispiel:

Ein Löt-Reflow-Ofen benötigt einen Prozess-Sollwert von 20 C. Die Verlustleistung beträgt 10 kW und die Prozesswasserdurchflussmenge beträgt 5 gal/min. Die Temperatur des Wassers der Betriebsanlage beträgt 10°C.

 

Unter Verwendung der Graphen für thermische Leistung stellt sich heraus, dass das math16DT während des Prozesses ungefähr 7,6°C unter der Bedingung 10 kW bei 5 gal/min beträgt.

Es kann nun folgendermaßen nach Q/ITD aufgelöst werden:

 Gleichung

Der LCS-Leistungsgraph als Referenzmittel zeigt, dass eine Anlagen-Durchflussmenge von über 2 gal/min die erforderliche Leistung erfüllt.

 LCS - Thermische Leistung Diagramm

 Wassertemperatur ändern Diagramm

 

Des weiteren bietet Lytron ein einfaches, interaktives Onlinetool für die LCS-Produktauswahl  - geben Sie einfach Ihre Prozessparameter ein und das Programm wählt das richtige Produkt für Sie aus.